Kein „Alles wird gut“-Eintrag

Heute sitze ich im Zug und drehe die Musik so laut, dass es weh tut. Das hier ist kein „Alles wird gut“-Eintrag. Achtung. Das hier ist ein Eintrag für all die Menschen, die an der Haltestelle an mir vorbeilaufen und mir sagen: „Lach doch mal. Dann siehst du so hübsch aus.“ Achtung. Das hier wird ein Eintrag, der mit den Worten enden wird: „Und ich drehe die Musik noch lauter.“

Ich lache, wann ich will. Vor allem sitze ich nicht jedes mal in der Bahn und sehe Menschen. Heute sitze ich in der Bahn und hoffe, dass niemand mich sieht. Vor mir tropft das Überdach am Bahnhof noch vor Regen. Es ist trotzdem warm. Mir ist die Sommernacht egal. Und der Grund, weshalb du willst, dass ich lache, ist, weil du nicht sehen willst, dass nicht immer alles gut wird. Lieber Vorbeilaufender, heute lache ich nicht.

„Du hast doch auch ein iPhone“, sagt plötzlich hinter mir jemand und mitten im wütendem Schreibfluss drehe ich mich überrascht um. Es ist ein Mann in meinem Alter. Er hat eine violette Topfpflanze und einen Koffer dabei. In der Hand hält er ein iPhone. Er sagt was von Internet und ob ich mal etwas googeln kann. Er brauche ein Passwort. Ich tue es, es funktioniert nicht. Er sagt ruhig „Schade. Na ja, das ist auch okay. Danke.“ Ich will ihm noch zeigen, dass ich auch lächeln kann, aber er hat sich schon wieder herumgedreht. Ich sitze still da und seltsamerweise denke ich: „Alles wird gut.“ Und ich drehe die Musik etwas leiser.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s