Das Mädchen mit der Zeitung in einer Parallelwelt

Parallel World
Parallel World // flickr: kudumomo

Als ich in die Bahn steige und das Mädchen dort mit der Zeitung sitzen sehe, bleibe ich vom Deja-vu-Gefühl überrannt einen Moment stehen. Ein Mann hinter mir schnauft genervt und quetscht sich an mir vorbei. Sie sitzt wieder da, trägt wieder die rote Strickjacke und liest mit sauberen Fingern den Politikteil. Der Rest liegt wieder auf ihren Knien. So ordentlich, als wolle sie die Zeitung bei der Rückfahrt wieder zurück zum Kiosk bringen.

Um einem weiterem Schnauben zu entgehen, setze ich mich ihr gegenüber. Ich möchte sie anstarren, aber will sie nicht verschrecken. Also greife ich zu meinem Handy und höre ein Lied nach dem anderen, ohne wirklich zuzuhören.

Es ist wie beim letzten Mal. Liebevoll gleiten ihre Augen von Überschrift zu Teaser, zu Satzanfängen und über Schachtelsätze. Dennoch sind einige Dinge anders. Ihre Haare sind flacher. Sie trägt statt einer Hose einen weiten Hippierock. Die Bahn hat keine Sitze an der Seite, sondern immer vier sind zu Grüppchen angereiht. Ich sitze nicht neben ihr, sondern ihr gegenüber. Es fühlt sich an wie in einer Parallelwelt.

Wie U-Bahn rauscht, rausche auch ich vorbei. Oder die Welt an mir? Wie ich aus der Bahn gekommen, weiß ich nicht. Plötzlich stehe ich auf dem Gleis und weiß nicht, wie ich aufstehen, dem Mädchen den Rücken zudrehen und aussteigen konnte. Etwas verloren schaue ich schnell auf das Haltestellenschild: Ja, ich bin richtig. Langsam bewege ich mich vorwärts, auf die Treppe zu. Parallelwelt, sowas. Ich schüttele den Kopf.

Den ganzen Tag fühlt es sich an, als wäre das Mädchen neben mir. Ich kann sie riechen und sehen, wie sie ein Zeitungsblatt nach dem anderen streichelt. Ihre Hände mussten voll Druckerschwärze gewesen sein. Ärgerlich klicke ich meine E-Mails von meinen Kollegen durch. Ich hatte nicht auf ihre Finger geschaut. „Ist etwas?“, fragt mich mein Chef und ich nehme schnell meinen wild klickenden Finger vom Touchpad. Ich sollte ihm nicht sagen, dass mich ein Mädchen aus der Parallelwelt verfolgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s