Vater und Sohn

Ear Eeeeee

Vater und Sohn sitzen neben mir. Sie haben sich viel zu sagen, doch trauen es sich nicht zu damit anzufangen. Stattdessen reden sie über ihre neuen Smartphones. Sie zeigen sich Funktionen und sind begeistert von den Fähigkeiten der Geräte. Dabei hören sie einander nicht zu, denn die Worte sind nur da, um den Anschein zu geben, sie würden sich tatsächlich austauschen.

Der Vater ist massig, sein Kopf ist kahl und glänzend. Sein Hemd ist gebügelt und ordentlich in die Hose gesteckt. Der Sohn sieht ihm nicht ähnlich. Er ist klein, trägt eine Baseballkappe und schaut oft an den Augen seines Vaters vorbei, als würde er sich vor ihm ducken. Nur die Ohren, die sind bei beiden exakt die gleichen: Groß und sehr definiert mit angewachsenem Ohrläppchen.

Nun spricht der Vater von der Börse, sein Sprössling versucht mitzuhalten. Dabei verfällt er immer öfter in zustimmendes Nicken, weil er eigentlich keine Meinung zu dem Thema hat. Er schaut gar nicht mehr auf und das Gespräch kommt ins Stocken. Der Vater ist enttäuscht, er war schon immer enttäuscht. Aber der Sohn weiß nicht, dass er nicht von ihm enttäuscht ist, sondern von sich. Denn er hat es versäumt, ihm zu lehren, was im Leben wichtig sei.

Die beiden sitzen sich gegenüber, der Vater wechselt wieder das Thema – dieses Mal zu Fußball. Der Sohn nickt, die Schwere in der Luft herunterschluckend. Am Abend werden sie sich verabschieden und betonen, wie schön es war, sich zu sehen. Und jetzt sitzen Vater und Sohn neben mir und sprechen, um das Wichtige verschweigen zu können.

Foto: flickr // Alan Bell

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s