Bloggerparade von Clue Writing: Verrückte Augen

Seine Lider zucken und er hält den Kopf gesenkt, ohne seine Umgebung aus den Augen zu lassen. Was ist mit dem los? Wahrscheinlich auch so eine kranke Paranoia, alle Typen haben Paranoia. Vor der Bindung zu Frauen besonders, vor Tumoren im Gehirn, vor Hundekacke auf dem Gehweg.
„Bist du nervös?“, fragt sie und erwidert auf seinen fragenden Blick mit den dicken Augenringen: „Du spielst an deinem Bart herum.“
„Ich mag, wie es klingt“, sagt er und ihr gefällt sein patziger Ton. Er nimmt ihren Arm am Handgelenk und sie muss ihre Kette loslassen, mit der sie gespielt hatte. Er legt ihre Finger auf seine Wange und fährt mit ihnen hinunter bis zum Kinn. Der Bart gibt einen knisternden Widerstand. Sein Mund zuckt verlegen, als er sie los lässt.
„Nein, es klingt wirklich toll“, sagt sie und es ist die Wahrheit. Sie stand schon auf ihn, als er sich setzte und ihr eine winzige Sekunde mit verrückten Augen ansah. Dieser verhuschte Moment hatte ihre Ohren glühen lassen und sie hatte schnell nach ihrer Kette gegriffen, um ihre Nervosität zu überspielen. Jetzt schaut er sie länger an und sie glaubt, ein Lächeln zu sehen. Ein Auto fährt vorbei und er duckt sich noch ein wenig mehr.
Eine Kellnerin tritt an den Tisch und fragt nach Getränken, diese seien frei auf’s Haus. Das gehöre dazu. Sie bestellt Rotwein, er Wasser. Die Kellnerin geht und klemmt ihr Tablett unter den Arm, dicht gedrängt an ihren schwingenden Hintern. Schnell überprüft das Mädchen ihr Date: Blickt er der Kellnerin mit dem großen Ausschnitt hinterher? Nein, stattdessen nestelt er wieder an seinem Bart herum.
„Was ist das an deiner Kette? Ist das Bernstein?“
„Das ist der Gallenstein meiner Großmutter“, sagt sie.
Jetzt blickt er hoch und schaut sie richtig an. Sie hat sein Interesse geweckt. Yes, Checkpot, dieser Abend wird gut ausgehen. Sie fühlt es, dieser Moment ist ein Zeichen. Sie kann es nicht lassen, ein Millimeter ihres Gehirns speichert das Bild ihrer gemeinsamen Kinder ab.
Sie bemerkt nicht, wie es still im Restaurant wird. Doch sie sieht das Blut an ihrem Handgelenk, wo er sie angefasst hatte. Als sie wieder aufschaut, liegt sein Blick nicht mehr auf ihr.
„Deine Würfel sind gefallen“, sagt ein Mann vor ihnen stehendend und ein Schuss zerplatzt ihr Trommelfell. Mehr kann sie nicht aufnehmen. Nicht das warme Blut, das auf sie gespritzt ist, nicht die Komik seines platten Satzes, nicht seine Körperdrehung zu ihr. Der Mann blickt sie nur an, um besser zielen zu können. Sie sieht noch den Körper ihres Dates auf dem Tisch liegen, blutend und tot. „Wie romantisch“, denkt sie und fasst sich an die Kette. Dann denkt sie nichts mehr.

Das war eine Bloggerparade von cluewriting.wordpress.com. Die Wörter waren: Paranoia, Interesse, Tablett, Würfel, Gallenstein.

Advertisements

2 Gedanken zu “Bloggerparade von Clue Writing: Verrückte Augen

  1. Werte Johanna
    Wir verneigen uns vor dir und deinem Beitrag zu unserer Bloggerparade. Eine wirklich schön inszenierte und atmosphärische Momentaufnahme und insbesondere gut gelungen sind dir die Charakterisierungen, was auf Grund der Länge mit mehr als einem Schulterklopfer belohnt werden sollte.

    Liebe Grüsse und die besten Wünsche
    Deine Clue Writer
    Rahel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s